4 comments on “Warnaufkleber für angehende Anwälte im Hörsaal …

  1. Wahrscheinlich geht es doch darum, dass der Klapp-Mechanismus sich weniger abnutzt, wenn man die Tische mit 2 Händen bedient. Dann scheinen die auf der Privat-Hochschule knausriger zu sein als auf der öffentlichen…

  2. Da könnte was dran sein. Kurz vor Ende der Vorlesung hat der Dozent das reichhaltige Marketingprogramm der Hochschule aufgezählt. Dachte wohl die vielen Gasthörer würden was kaufen. Es ging von Schals für Studentinnen über Krawatten für die Studenten bis hin zu Blocks und Bleistiften mit dem Logo der Hochschule.

    Ich war eigentlich dort, um etwas zu lernen und nicht um eine Lektion in Sachen Marketing zu bekommen :(

  3. Hmm, dass die micht wenigstens „BITTE Klapptische mit beiden Händen bedienen“ schreiben, wirft ja auch ein bezeichnendes Licht auf diese Privathochschule. Da fällt mir ein Zitat aus Bob Dylans „like a rolling stone“ ein:
    „You’ve gone to the finest school all right, Miss Lonely
    But you know you only used to get juiced in it
    And nobody has ever taught you how to live on the street
    And now you find out you’re gonna have to get used to it“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Subscribe without commenting